BannerbildBannerbildBannerbild
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Neue Nahverkehrspläne im NVV: Meinung der Menschen in Nordhessen zum Thema Bus- und Bahnangebot ist jetzt gefragt



Der Nordhessische VerkehrsVerbund (NVV) und die nordhessischen Landkreise stellen derzeit ihre Nahverkehrspläne neu auf. In diesen Plänen werden die Leitlinien und wichtigen Projekte für die Entwicklung des Nahverkehrs mit Bahn, Bus, Mobilfalt und Anrufsammeltaxi in Nordhessen für die nächsten fünf Jahre und auch darüber hinaus festgelegt. An diesem Prozess können sich alle Menschen in Nordhessen beteiligen und ihre Ideen einbringen.

„Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um mit den Menschen in Nordhessen in Dialog zu treten und ihnen die Chance geben, die Zukunft des Öffentlichen Nahverkehrs in der Region mitzugestalten“, sagt NVV-Geschäftsführer Steffen Müller. Neben einer Bestandsaufnahme sollen in einer ersten Phase der Beteiligung sowohl die Fachleute aus den Städten und Gemeinden gehört werden als auch alle Menschen in Nordhessen: Alle Interessierten haben bis Ende September 2022 die Gelegenheit, Wünsche, Anregungen und auch Kritik zu Bus- und Bahnangeboten, aber auch zu Service, Tarifen, Haltestellen und Bahnhöfen – kurzum, zu allen Themen rund um den öffentlichen Nahverkehr in Nordhessen loszuwerden. Möglich ist dies ganz bequem im Internet unter www.nvv.de/nvp.

 

Die Seite ist bis zum 30. September 2022 freigeschaltet. Danach werden die Anregungen gesammelt, bewertet und fließen, wenn möglich, in den Planungsprozess mit ein. „Wir wollen wissen, was die Menschen in Nordhessen über den öffentlichen Nahverkehr denken: was vor Ort gut läuft und was schlecht. Wir wünschen uns Kritik, Vorschläge und Ideen - nicht nur von denen, die selbst Bus und Bahn nutzen“, sagt Sascha Derenek von der Projektleitung Nahverkehrsplan im NVV.

Anschließend folgen noch weitere Beteiligungsrunden, zunächst mit den Verkehrsunternehmen, Verbänden und anderen Fachgremien. Nach Fertigstellung des Entwurfs folgt schließlich die Anhörung, bei denen alle Träger öffentlicher Belange ihre offizielle Stellungnahme zu dem Gesamtwerk abgeben können und auch die Bevölkerung Nordhessens nochmals Gelegenheit haben, ihre Meinung zu dem Werk zu äußern.

 

NVV

© Klinger / NVV

Weitere Informationen