BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bundesweiter Warntag am 08.12.2022



Am 8. Dezember 2022 findet der nächste bundesweite Warntag statt. An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel.

Ab 11:00 Uhr aktivieren die beteiligten Behörden und Einsatzkräfte unterschiedliche Warnmittel wie z. B. Radio und Fernsehen, digitale Stadtanzeigetafeln oder Warn-Apps. Die Probewarnmeldung wird erstmals auch über Cell Broadcast verschickt und darüber rund die Hälfte aller Handys in Deutschland direkt erreichen.

Auf diese Weise werden die technischen Abläufe im Fall einer Warnung und auch die Warnmittel selber auf ihre Funktion und auf mögliche Schwachstellen hin überprüft.

 

In Espenau werden hierbei insbesondere die kürzlich auf digitale Alarmierung umgerüsteten Sirenen getestet. Dabei soll eine Minute lang ein auf- und abschwellender Heulton ausgelöst werden. Dieser hat im Ernstfall die Bedeutung die allgemeine Bevölkerung vor Gefahren und kritischen Ereignissen zu warnen. Das könnten beispielsweise Naturgefahren oder Versorgungsausfälle sein.

 

Im Nachgang werden von den Verantwortlichen gegebenenfalls Verbesserungen vorgenommen und so das System der Bevölkerungswarnung sicherer gemacht.

 

Der bundesweite Warntag dient weiterhin dem Ziel, die Menschen in Deutschland über die Warnung der Bevölkerung zu informieren und sie damit für Warnungen zu sensibilisieren.

Weitere Informationen zum Warntag und zur allgemeinen Warnung der Bevölkerung finden Sie im Internet unter: warnung-der-bevoelkerung.de

 

Warntag 2022

Weitere Informationen